Ökologisch und effizient

Die ökologische Bewertung eines Produktes erfolgt über dessen Produktlebenszyklus. Von der Herstellung über die Nutzung bis zur Entsorgung oder ggf. Wiederverwertung werden sämtliche Kriterien einbezogen:

  • Energieaufwand für Produktion und Transport bis zur Baustelle
  • Energieeinsparung während der Nutzungsphase
  • Energiegewinn in der Entsorgungsphase durch Verbrennung bzw. Energieaufwand für das Recycling

Polyurethan-Dämmstoffe sind ökoeffizient, weil sie einerseits bei der Herstellung wenig Energie und Ressourcen verbrauchen und somit die Natur nur gering belasten, andererseits in der Nutzung  die Heizkosten senken und auf lange Sicht Energie einsparen.

Polyurethan-Dämmstoffe sind ökoeffizient, weil sie einerseits bei der Herstellung wenig Energie und Ressourcen verbrauchen und somit die Natur nur gering belasten, andererseits in der Nutzung die Heizkosten senken und auf lange Sicht Energie einsparen.

  1. Der Energieverbrauch zur Herstellung einer 1 m² großen und 8 cm dicken Polyurethan-Dämmplatte mit Aluminium-Deckschicht beträgt etwa 100 kWh.
  2. Werden diese Dämmplatten zur Verbesserung der Wärmedämmung eines Altbau-Steildaches eingesetzt, können pro Quadratmeter gedämmte Dachfläche 160 kWh Heizenergie im Jahr eingespart werden. Dies entspricht etwa 8.000 kWh in 50 Jahren.
  3. Selbst beim Recycling beweist Polyurethan seine Stärke. Aus unverschmutzten Reststoffen entstehen hochwertige Produkte wie z. B. Klebepressplatten für den Möbel- oder Fahrzeugbau.
  4. In modernen Heizkraftwerken (Thermische Abfallbehandlung) können aus einem Kubikmeter Polyurethan etwa 213 kWh Energie gewonnen werden.

Download der Umwelt-Produktdeklaration für
» PU-Dämmplatten mit 50 µm Aluminium-Deckschicht (3 MB)
» PU-Dämmplatten mit Aluminium-Mehrlagen-Deckschicht (3.2 MB)
» PU-Dämmplatten mit Mineralvlies-Deckschicht (2.9 MB)

Für die Verwertung der Dämmstoffe gibt es verschiedene Möglichkeiten:
Bei der werkstofflichen Verwertung (Produktionsabfälle) werden Klebepressplatten hergestellt, die sich wie Holz bearbeiten lassen. Saubere Abfälle mit bekannter Rezeptur können auch rohstofflich (Glykolyse) wiederverwertet werden. Außerdem können alle Abfälle energetisch verwertet werden. Der Energiegehalt von Polyurethan-Hartschaum ist vergleichbar mit Steinkohle und die Umwandlung in nutzbare Energie steigert die Energieeffizienz des Dämmstoffes. Die Verbrennung zusammen mit Haushaltsabfällen in Müllheizkraftwerken erfüllt alle Anforderungen an den Umwelt- und Gesundheitsschutz.

Das aktuelle Fragen-Antwort-Papier des IVPU informiert über
- die Differenzierung von Hartschaum Dämmstoffen,
- das Recycling von PU-Dämmstoffen und
- die aktuellen Lösungsvorschläge für die Entsorgungsproblematik.
» Häufig gestellte Fragen und Antworten zur Entsorgung und zum Recycling von Dämmstoffabfällen aus Polyurethan-Hartschaum (PU) (PDF, 527 KB)

Weitere Downloads:
» IVPU_Gruener_Leitfaden_Umweltbewusst_Daemmen.pdf (PDF, 2.7MB)

pu5
Link zu Wo kann ich Polyurethan-Dämmstoffe kaufen
Link zu Polyurethan-Newsletter abonnieren
Link zu Fördermittelauskunft
Informationen zum
IVPU Industrieverband
Polyurethan-Hartschaum e.V.

finden Sie hier:

» www.ivpu.de

IVPU Industrieverband Polyurethan-Hartschaum e. V., Im Kaisemer 5, D-70191 Stuttgart, © 2015 | Google+